Rust – Devblog 148: Trade-Möglichkeit und mehr!

Kategorien

Doch nun zu den Neuerungen und Änderungen:

Metall Shop Fenster:

RustClient_2017-02-16_13-33-45

Ein Shop mit einem Trade-Fenster (Quelle: Rusterfied)

Mit diesem Zusatz wurde das Traden, welches ein wichtiger Bestandteil in z.B. MMOs ist, sicherer gemacht. Der Händler ist nun hinter einem Kugelsicheren Fenster geschützt. Nun könne beide Parteien miteinander handeln, indem die jeweilige Person an das Fenster tritt und ihr Inventar öffnet. Nun kann man die Items die man handeln will in das jeweilige Fenster legen. Erst wenn beide Personen akzeptieren wird der Handel ausgeführt und die Items automatisch getauscht. Habt ihr euch noch nicht entschlossen könnt ihr den Handel zu jeder Zeit mit der Tab-Taste verlassen. Dadurch will der Entwickler erreichen, dass es nun auch wirklich zu einem erfolgreichen Handel kommen kann. Denn wie jeder weiß: “Never trust in Rust” (Vertraue niemals jemanden in Rust)

Kühlschrank hinzugefügt

Eine neue Möglichkeit des Lagerns ist gekommen: Der Kühlschrank. Es kann nur Essen, Samen und Wasser darin gelagert werden. Da es noch keine Haltbarkeit von Essen gibt, wird er vorerst nur als Lagerplatz benutzt werden. Kurz gesagt: Dies ist ein halb implementiertes Item und es wird erst in den nächsten Wochen mehr über den Kühlschrank erscheinen. Die Kosten für den Kühlschrank sind 75 Metallfragmente. Die Herstellungszeit wird 30 Sekunden in Anspruch nehmen.

Änderung des Verkaufsautomaten

Nach der Testphase dieser Verkaufsautomaten, gibt es für diese natürlich auch ein paar Änderungen in diesem Patch:

-Items die verkauft werden sind nun auf dem Bildschirm zu sehen


-Ist nicht mehr abschließbar, da sehr viele Spieler dies als Bunker für ihren Loot benutzt haben


-Kann gedreht werden wenn er Leer ist


-Die Verkaufsgeräusche (Wenn jemand etwas kauft) hört nun jeder in der Umgebung


-Zeigt die Skins von Gegenständen im Behälter an


-Kann nur noch auf gebauten Strukturen gesetzt werden


-Ein Fehler wurde behoben, da Spieler auf die Hinterseite zugreifen konnten und damit auch aufs Inventar

Die halbautomatische Pistole

Die Halbautomatische Pistole wurde genervt! Das wird wahrscheinlich einige von euch treffen, da jeder diese gerne zum Anfang benutzt hat und diese auch sehr gut beherrschten. Die Pistole hat nun ein größeren Rückstoß während man sich bewegt und sie hat einen längeren Zielkegel, weswegen diese auf mittlere und größere Distanz nun schwerer zu benutzen ist.

Das Halbautomatische Gewehr

Im Gegensatz zur Pistole hat das halbautomatische Gewehr einen Schub bekommen! Dieses macht nun 15% mehr Schaden.

Hier sind einige Statistiken für euch:

Nackt Kopfschuss: 80 Schaden


Kaffeedosen Helm: 52 Schaden


Metall Gesichtsmaske: 40 Schaden


Nackt Körper: 40 Schaden


Straßenschildrock: 17 Schaden


Straßenschildjacke: 28 Schaden

Die Python

Und auch die Magnum bekommt einen Schub! Nicht nur das der Schaden um 18% angehoben wurde, nein auch die Feuerrate wurde verbessert.

Hier sind natürlich wieder einige Statistiken:

Nackt Kopfschuss: Tot


Kaffeedosen Helm: 72 Schaden


Metall Gesichtsmaske: 55 Schaden


Nackt Körper: 55 Schaden


Straßenschildrock: 23 Schaden


Straßenschildjacke: 39 Schaden

Die Kosten für die Magnum wurden auch gesenkt. Sie kostet nur noch eine Metallfeder (vorher 3), 3Metalrohre und 10 Hochwertiges Metall.

Neue Texturen für Gegenstände

Es wurden einige Texturen für Ressourcen und Komponenten hinzugefügt wie z.b. das halbautomatische Gehäuse, Tierfette, Seile, Gewehrgehäuse etc.

worldmodels

Auf den Boden geworfene Items. (Quelle: Rusterfied)

Andere Änderungen

-Fischfallen sorgen nun für einen größeren Fang


-Bärenfallen können nun aufgehoben und repariert werden


-Es wurden neue Animationen hinzugefügt


-Garry arbeitet momentan an einer passenden AI – noch nicht in diesem Patch aber es wird bestimmt in den nächsten Wochen mehr darüber erscheinen!

Wer sich nun noch etwas mehr berieseln lassen will, der kann sich hier das Update-Video anschauen in welchem das Update noch einmal versinnbildlicht wird:



Hier das Video

    Teilen

    Kommentare